DAS kannst du gegen Rasierpickel tun!


Bild: Shutterstock/EHStockphoto

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren! Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Sofort anwendbare Tipps gegen Rasierpickel

Gelegentlich akkumilieren sich kleine Pickel an den rasierten Stellen, die nicht nur fies aussehen, sondern auch unangenehm sind. Höchste Zeit den Brand einzudämmen. Schrittanleitungen zeigt dir die effektivsten Tricks rund um Rasierpickel und wie du diese unerwünschten Irritationen unverzüglich wieder beseitigen kannst.

5 Tipps: So löschst du den Rasurbrand

Frisch rasiert aus der Dusche – das Gefühl von Sauberkeit lieben wir doch alle! Sobald wir jedoch die kleinen roten Pickelchen bemerken, ist das Gefühl verflogen. Manche Menschen neigen mehr zu Rasurbrand als andere. Überwiegend im Intimbereich haben viele Frauen damit zu kämpfen. Das hat aber nun mit unseren Tipps & Tricks ein Ende:

1. Wie entstehen die Pickelchen eigentlich?

Die unerwünschten roten Punkte auf der Haut sind eine Reaktion auf die Rasur. Die Haarwurzeln sind so gereizt, dass kleine Rötungen entstehen. Reibung und Schweiß können die irritierte Haut zusätzlich belasten, sodass das Ganze noch schlimmer wird. Deshalb sind eine gute Vor- und Nachsorge so wichtig. Sie verhindern Entzündungen der gereizten Stellen.

2. Ohne Rasiergel geht nichts

Verwende bei der Rasur stets Rasiergel- oder Schaum! Duschgel ist hier völlig ungeeignet, da es die Rasierklingen abstumpfen lässt und die Haut hier nicht gepflegt wird. Darüber hinaus macht Rasierschaum deutlich sichtbar, welche Stelle bereits von Haaren befreit ist. Rasiergel schützt deine Haut des Weiteren vor Reizungen.

Auf der nächsten Seite geht es weiter:



Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!