Deshalb solltest du ab sofort IMMER auf Nacktschlafen setzen!


Hallo liebe Freunde. Heute dreht sich alles um das Thema “Schlaf”. Erst einmal Hand aufs Herz: Wie schläfst du? Und wir sprechen jetzt nicht von deiner Schlafposition oder der Farbe deiner Bettwäsche, sondern von einem ganz intimen Detail: deinem Schlafoutfit. Bist du eher der Pyjama-Träger-Typ? Oder magst du es legerer in Boxershorts und Tank Top? Vielleicht solltest du es aber auch einmal ganz ohne Klamotten versuchen. Denn Nachktschlafen hat viele Vorteile für deine Gesundheit und deinen Schlaf. In diesem Beitrag verraten wir dir, welche das sind!

Grund 1: Mehr Schlafhormone

Das Hormon, das dich müde macht, ist das Melatonin. Ist dein Melatoninspiegel ausgeglichen, dann schläfst du automatisch besser und tiefer. Das Nacktschlafen hilft deinem Hormonhaushalt, mehr Melatonin zu produzieren und sich auf natürliche Weise zu regulieren. Der Grund dafür ist deine Körpertemperatur, die deutlich geringer ist als mit einem Schlafanzug. Dadurch wirst du schneller müde – und das weiß auch dein Hormonhaushalt.



Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!