Für glatte, geschmeidige Haut: Tipps, mit denen du dich seltener rasieren musst:



Bild: Shutterstock

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren! Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Wem Waxing oder Epilieren nicht gefällt, der greift lieber zum Rasierer. Dennoch kann es auf Dauer nervtötend sein, sich jeden zweiten Tag rasieren zu müssen. Viele Männer und Frauen sind sich allerdings nicht bewusst, dass es ein paar Tricks gibt, um das ständige Rasieren zu umgehen. So bleibt die Haut länger geschmeidig, und man kann die schöne Lebenszeit, die sonst für das Rasieren benötigt wird, für andere Dinge nutzen.

1. Tauche die Klinge in heißes Wasser

Wird unmittelbar vor der Rasur die Stahlklinge in heißem Wasser gelegt, hat man den tollen Effekt, dass sie anschließend geschmeidiger über die Haut rutscht und effizienter rasiert. Die kleinen Haare werden dann beim Schneiden verödet, spdass sie nicht mehr so schnell nachwachsen.

2. Rasieröl vs. Rasierschaum

Rasierschaum hinterlässt ein angenehmes Wohlbefinden, doch Rasieröl ist definitiv besser. Verwendest du Rasieröl, gleitet die Klinge direkt über die Haut, weswegen die Härchen etwas tiefer abgeschnitten werden. Folglich wirst du dich weniger rasieren müssen.

3. Gegen die Wuchsrichtung rasieren

Das ist der Schlüssel: immer schön gegen die Wuchsrichtung! Das hat zur Folge, dass die Haare näher an der Wurzel abrasiert werden. Das sorgt nicht nur für glattere Haut, sondern auch für eine längere „Haltbarkeit“ der Rasur.

Auf der nächsten Seite geht es weiter:



Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!