Krass! Wusstest du, dass die ganzen Läden auch zu H&M gehören???


Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do-it-yourself Tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps, sowie leckere Rezepte gepostet.

 

Einen H&M findest du mittlerweile in jeder Großstadt, denn mit mehr als 450 Filialen in Deutschland gehört die Kette mittlerweile zu dem größten Textileinzelhändler Deutschlands.
Doch selbst wenn du H&M aus irgendeinem Grund meiden möchtest, kann es gut sein, dass du trotzdem ab und zu bei dem Händler einkäufst. Denn zu H&M gehören auch noch viele andere Läden und Marken, von denen du vielleicht gar nicht wusstest!

Bevor wir dir verraten, welche Marken noch zu dem Konzern gehören, gibt es hier nochmal ein paar Infos über H&M, die du vielleicht noch nicht kanntest!

H&M steht für Hennes & Mauritz. Vielleicht dachtest du bis jetzt immer, Hennes sei ein Name, doch das ist gar nicht der Fall! Da im ersten Shop, der 1947 öffnete, ausschließlich Damenbekleidung verkauft wurde, hat man das Wort “Hennes” verwendet, dass so viel wie “für sie” bedeutet.
Erst im Jahre 1968 kam der Zusatz “Mauritz” hinzu, denn Hennes wurde von einem Jagdbekleidungshändler namens Mauritz Widforss aufgekauft. Erst ab dann wurde auch Herrenmode angeboten und die Filiale wurde “Hennes & Mauritz” unbenennt. Heute gibt es mehr als 4400 Filialen in 65 Ländern!!



Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!