So startest du giftfrei ins Neue Jahr! - schrittanleitungen.de

So startest du giftfrei ins Neue Jahr!


Schwitzen ist die natürliche Art deinen Körper zu entgiften. Ein Entgiftungsbad hilft schädliche Gifte aus deinem Körper herauszuziehen. Das Baden im heißen Wasser kann ebenfalls dabei helfen, schmerzende Muskeln zu entspannen. Dieses langbewährte Heilmittel unterstützt deinen Körper nicht nur dabei, Gifte loszuwerden, sondern auch wertvolle Mineralien und Nährstoffe aufzunehmen. Wenn du Probleme mit Körpergiften oder deiner Haut hast, oder einfach allgemein deinen gesundheitlichen Zustand verbessern möchtest, kann ein Entgiftungsbad in den eigenen vier Wänden sehr hilfreich sein.

Wichtig dabei ist jedoch die richtige Vorgehensweise.

Teil 1 von 3: Bereite deinen Körper vor

Den Körper vorbereiten. Der Prozess des Entgiftungsbades wirkt sich dehydrierend auf deinen Körper aus. Daher ist es wichtig während des Bades genug Flüssigkeit im Körper zu haben. Es wird empfohlen vor dem Einstieg ein volles Glas Wasser (Zimmertemperatur) zu trinken.

 

Zutaten zusammen suchen. Alles, was du für dein Entgiftungsbad benötigst, bekommst du im Supermarkt.

Du brauchst:

  • Bittersalz (Magnesiumsulfat)
  • Hausnatron (Natriumhydrogencarbonat)
  • Meersalz oder Himalaya-Salz
  • Ungefilterten und unverarbeiteten Apfelessig
  • Ein ätherisches Öl deiner Wahl
  • Gemahlener Ingwer (optional)
  • Körperbürste

 

Bürste deine Haut im trockenen Zustand ab. Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und die erste Abwehrschicht gegen Chemikalien und Bakterien. Trockenes Bürsten hilft dir dabei tote Hautzellen loszuwerden und bekämpft schädliche Substanzen in der Haut. Außerdem wird die Fähigkeit deines Lymphsystems, Schadstoffe abzugeben, angeregt. 

Gehe dabei wie folgt vor:

  • Nutze eine trockene Bürste mit langem Griff, damit du alle Bereiche deines Körpers erreichen kannst.
  • Wähle eine Bürste aus die sich angenehm auf deiner Haut anfühlt. Trockenes Bürsten sollte nicht wehtun.
  • Beginne damit, die Haut an deinen Füßen zu bürsten und arbeite dich von dort zuerst zu den Beinen, und dann immer weiter hoch.
  • Bewege die Bürste in streichenden Bewegungen in Richtung deines Herzens und gehe so weiter nach oben zum mittleren Körperbereich (vorne und hinten) und über deine Brust.
  • Beende das Bürsten, indem du die Arme bürstest, immer in Richtung deiner Achseln.
  • Nach nur einer Behandlung sollte sich deine Haut schon weicher anfühlen.

 

Gib dir selbst eine Lymphmassage. Das Lymphsystem ist ein Teil des körperlichen Abwehrsystems. Es besteht aus Lymphgefäßen, Lymphknoten und -organen.  Die Lymphknoten sorgen für die Ableitung von Mikroorganismen und die Filterung von Bakterien aus deinem Blutkreislauf. Es dauert nur fünf Minuten dein Lymphsystem zu stimulieren, damit dein Körper effektiver entgiftet werden kann.

  • Positioniere deine Finger unter deinen Ohren auf beiden Seiten deines Halses.
  • Ziehe deine Haut mit entspannten Händen leicht nach unten in Richtung deines Nackens.
  • Wiederhole dies zehnmal, während du mit deinen Bewegungen allmählich immer weiter unten ansetzt, bis du schließlich an beiden Seiten deines Halses auf deinen Schultern angelangt bist.
  • Massiere sanft die Haut in Richtung deines Schlüsselbeins.
  • Wiederhole dies mindestens fünf mal.

 

Sei dir bewusst, was dich erwartet. Nach jedem Entgiftungsprozess können grippeähnliche Symptome wie Kopfschmerzen und Übelkeit auftreten. Diese Symptome resultieren höchstwahrscheinlich aus den Giften, die deinen Körper verlassen. Nimm vorsichtshalber einen Liter Wasser mit zur Badewanne und trinke ihn gegebenfalls, während du das Bad nimmst. Du kannst etwas Zitronensaft zu dem Trinkwasser hinzufügen, um die Übelkeit ab zu lindern.

 



Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!