Wenn du das siehst, wirst du nie wieder Nutella essen!


Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren! Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Der wohl beliebteste Brotaufstrich überhaupt: Nutella!

Denken wir nur einmal an unsere Kindheit zurück. Was durfte dort nicht auf dem Frühstückstisch fehlen? Richtig. Nutella! Der Brotaufstrich aus Haselnüssen ist nicht nur reich an Zucker, was uns als Kind sicherlich wenig störte, sondern enthält auch einen Inhaltsstoff, der extrem gesundheitsgefährdend ist: Palmöl. Das aus den Früchten der Ölpalme gewonnene Öl wird nicht nur zur Herstellung von Nutella eingesetzt. Es findet sich auch in Seifen, Kosmetika, Fertigessen und vielen Süßigkeiten.

Wie Forschungen der Staatlichen Universität von St. Petersburg zeigen, lagern sich mit der Zeit Palmöle im menschlichen Körper ab, insofern man häufiger zu Nutella und Co. greift. Ursächlich dafür ist, dass die Schmelztemperatur des Öls deutlich höher liegt als die Körpertemperatur. Das bewirkt, dass das Produkt nur schwer verdaulich ist. Zugleich hat der Darm mit dem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, insgesamt 45%, schwer zu kämpfen. Warum aber wird das Palmöl noch immer verwendet, wenn es doch so ungesund ist? Die Antwort ist simpel: Es ist deutlich günstiger als Milchfett und die Ölpalme ist zehnmal ertargreicher als viele andere Ölpflanzen wie Raps, Oliven oder Sonnenblumen.

Das ist aber noch lange nicht die ganze Wahrheit über das Palmöl!



Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!